Erstellen Sie Ihre erste E-Commerce-Website

Erstellen Ihrer E-Commerce-Website


Es war noch nie so einfach, eine E-Commerce-Website einzurichten wie heute. Es müssen jedoch viele verschiedene Entscheidungen getroffen und Schritte unternommen werden, bevor Ihr neues Geschäft zum Tragen kommt. Wir werden genau beschreiben, was Sie tun müssen, und die Schritte festlegen, die Sie unternehmen müssen, um Ihre junge Geschäftsidee auf den Weg zu bringen. Beginnen wir mit den absoluten Grundlagen.

Die Produktidee

Ihr erster Schritt besteht darin, ein Produkt oder Produkte zum Verkauf auszuwählen. Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung dieses Schritts, da er häufig die größte Herausforderung beim Aufbau Ihres neuen E-Commerce-Geschäfts darstellt. In einer idealen Welt sind die Produkte, die Sie verkaufen, in ihrer aktuellen Verfügbarkeit begrenzt, aber auch gefragt – eine heikle Angelegenheit in jedem Buch. Sie müssen Ihr Produkt bewerten und sich fragen, ob ein Marktbedarf oder ein Wunsch danach besteht. Dann müssen Sie herausfinden, wo Sie die Produkte finden werden. Bauen Sie eine Beziehung zu einem lokalen Lieferanten auf oder erschließen Sie den globalen Markt – zum Beispiel aus China?

Der Wettbewerb

Ein weiterer wichtiger Schritt, den Sie unternehmen müssen, ist die gründliche Untersuchung Ihrer Konkurrenz. Gibt es jemanden, der die gleiche Art von Produkt verkauft wie Sie? Wie unterscheiden sich Ihre Produkte? Wirst du billiger als sie sein, bessere Qualität als sie bieten oder einfach besser als sie? Wenn Sie Ihre Differenzierung festlegen, erhalten Sie den perfekten Ausgangspunkt, um Ihren Zielmarkt zu identifizieren und einen erfolgreichen Geschäftsplan zu erstellen.

Registrieren Sie Ihren Firmennamen

Der nächste Schritt besteht darin, einen Firmennamen festzulegen. Idealerweise sollte Ihr Name ein Wort oder eine Phrase enthalten, die mit den von Ihnen verkauften Produkten verbunden ist. Nehmen wir an, Sie heißen Smith und verkaufen Schreibwaren – Smiths Schreibwaren wären ideal. Sie müssen überprüfen, ob der Name nicht als Marke für eine andere Person eingetragen ist, um künftige rechtliche Probleme zu vermeiden. Es ist auch wichtig zu überprüfen, ob der Domainname bei einem Dienst wie GoDaddy verfügbar ist.

Erste Schritte auf der Website

Sie haben mehrere Möglichkeiten, um Ihren ersten E-Commerce-Shop zu erstellen. Online-Builder werden immer beliebter und viele sind einfach zu bedienen. Sie bieten einfache Drag & Drop-Funktionen, die jeder ohne Programmierkenntnisse verwenden kann. Zum Beispiel mögen wir PrestaShop und osCommerce. Obwohl diese Art von Produkten perfekt für den Einstieg geeignet ist, möchten Sie bei einem ausreichend großen Budget möglicherweise einen professionellen Webentwickler einstellen. Sie werden feststellen, dass der professionelle Glanz Ihrer E-Commerce-Website unübertroffen ist und Ihnen vor allem eine saubere Codebasis bietet, auf der Sie arbeiten können.

Designtipps

Ihr E-Commerce-Shop muss einige wesentliche Funktionen aufweisen, wenn Sie erfolgreich sein möchten. Stellen Sie sicher, dass die Benutzererfahrung gut ist und dass die Website mit erstklassiger Navigation und hervorragender Interaktion gut funktioniert. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Checkout-Prozess kurz und unkompliziert halten – alles, was zu kompliziert ist, wird die Leute abschrecken. Und schließlich bieten Sie eine breite Palette von Zahlungsmöglichkeiten. Halten Sie sich nicht nur an Kreditkarten und Kreditkarten, sondern nutzen Sie auch Dienste wie PayPal.

Die Bedeutung von SEO

Suchmaschinenoptimierung – oder SEO – ist ein entscheidender Bestandteil für die Bekanntheit Ihres E-Commerce-Geschäfts. Menschen verwenden Suchbegriffe, um in Diensten wie Google oder Bing nach Dingen zu suchen, und die Suchmaschinen zeigen die Ergebnisse an, die sie für am besten halten. Ein hohes Ranking in diesen Suchergebnissen ist unerlässlich – Sie müssen mindestens auf der ersten Seite sein, und nur mit SEO-Techniken können Sie dies erreichen. SEO ist ein großes Thema – nicht allzu schwer in den Griff zu bekommen, aber schwierig zu meistern. Wenn Sie Zeit haben, großartig – Sie können sich in wenigen Monaten mit den Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung vertraut machen. Wenn Sie jedoch in Eile sind, ist es wichtig, Hilfe zu erhalten, damit Ihr E-Commerce-Geschäft mit dem bestmöglichen Start in Gang kommt.

Einen Blog starten

Eine der besten Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihre E-Commerce-Website für die von Ihnen ausgewählten Suchbegriffe rangiert, ist die Erstellung eines Blogs. Indem Sie über Themen schreiben, die für Ihre Produkte relevant sind, stärken Sie Ihre Branchenautorität und senden Signale an Google, dass Sie einen höheren Rang verdienen. Schaffen Sie Interesse an interessanten Beiträgen, die Ihren Kunden originell und hilfreich sind. Vermarkten Sie diese Beiträge, indem Sie sie in sozialen Medien und per E-Mail teilen, um die Bekanntheit zu erhöhen.

Wir hoffen, Ihnen hat dieser Leitfaden zu einigen Grundlagen des Aufbaus eines E-Commerce-Shops gefallen – Good Luck!

Jeffrey Wilson Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map